Muh - und alle liefen

Die letzte Zeit muss für unsere Kleinen wieder sehr langweilig gewesen sein. Den Leopold hatte wieder nur Unsinn im Kopf. Dass er und Lucy mit Papa auf dem Acker fangen gespielt haben, habe ich ja schon erzählt. Aber solche Streiche konnte er auch alleine ganz gut.

Zwischenstopp zum Grasen

Wenn das Gras auf unsere Weide alle ist, dürfen wir immer umziehen und auch jetzt war es wieder so weit. Angekommen auf der Weide vorm Schloss - nach einem unkomplizierten Umzug, wir waren lieb wie immer, wenn Papa dabei ist - hat Papa wieder den weißen Zaun angemacht. Immer wenn wir dagegen kommen krabbelt es durch den ganzen Körper. Doch irgendwas muss schief gegangen sein, denn Leopold konnte ohne Probleme auf die Straße laufen und ein bisschen im Dorf spazieren gehen.

 

Gleich geht der Spaß los

Natürlich haben die Nachbarn und Dorfbewohner sofort Bescheid gesagt und Papa, ein Kollege vom Langen und Papas Schwiegersohn sind gekommen um Leopold wieder einzufangen. Die Kinder und wir haben alle zugesehen oder geholfen eine Absperrung zu machen. Am Anfang hat das alles auch ganz gut geklappt und es sah aus als würde Leopold in Rekordzeit eingefangen werden. Doch dann hat Leopold festgestellt das wenn er auf den Kollegen oder Papas Schwiegersohn zugeht, das diese zurückweichen und daraus hat er sich natürlich einen riesen Spaß gemacht. Leopold ist artig Richtung Weide gegangen und dann hat er sich umgedreht und ist auf sie zu gegangen.

 

Leopold, ganz lieb auf der Weide

Die ersten Male sind die beiden noch stehen geblieben und haben nur ängstlich geschaut. Doch dann hat sich Leopold gedacht er versucht es mal etwas schwungvoller und ist auf sie zugelaufen. Daraufhin sind sie etwas zurückgewichen. Das fand Leopold so lustig das er sich gedacht hat, er versucht es noch ein letztes Mal und ist mit gesenktem Kopf auf die beiden zugelaufen. Die haben sich so erschrocken, das sie vor lauter Schreck über den Zaun gesprungen sind. Leopold hat sich darüber köstlich amüsiert. Papa fand es jedoch nicht so witzig und hat mit Leopold geschimpft. Damit dieser nicht noch mehr Ärger mit Papa bekommt ist er auch ganz artig wieder auf die Weide gegangen.

Aber eins kann ich euch sagen, es war total lustig bei diesem Schauspiel zuzuschauen.

  Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Steußloff

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.