Kommt da Schokolandenmilch raus?

Papa und Max Begrüßen Besucher

Ich muss euch sagen, durch das Leben auf der Ranch, habe ich viele verschieden Menschen kennengelernt. Als erstes haben wir ja ganz viel Besuch von Einheimischen, Freunden und Bekannten bekommen. Seit die ersten Ferienwohnungen fertig sind, bekommen wir noch viel mehr Besuch, und diesen aus ganz vielen Regionen Deutschlands, aus der Stadt und vom Land und mit oder ohne Haustieren zu Hause. Diese Unterschiede haben ich und meine Freunde auch im Umgang mit uns gemerkt.

Zwischen den einzelnen Regionen kann ich gar keinen Unterschied erkennen, außer dass die Leute manchmal ganz schön komisch sprechen, aber dann sagt Papa immer: „Bitte reden sie langsam und deutlich, wir sprechen hier Hochdeutsch.“ – Natürlich immer mit einem Lächeln auf den Lippen.

Dingdu

Ob ein Kinder ein Haustiere hat, haben vor allem Greta und Dingdu ganz schnell gemerkt. Denn mir und den anderen Rindern sind alle, egal ob Kinder oder Erwachsene, zuerst etwas Verhaltend gegenüber. Doch bei Greta und Dingdu ist das anders. Entweder werden sie gleich gekuschelt, oder die Kinder verstecken sich hinter ihren Eltern. Grade wenn sie keine Haustiere zu Hause oder in der Familie haben, müssen wir ganz schön viel für unsere Streicheleinheiten arbeiten. Süß schauen, unauffällig an ihnen vorbeilaufen und sie berühren, einfach mal den Ball zu ihnen schupsen, oder auch mal ganz ruhig stehen bleiben wenn der Finger Richtung Nasenloch oder Auge kommt, und wir ganz genau wissen was dann passiert - Aua. Aber früher oder später bekommen wir alle um die Pfote und Hufe gewickelt und sie verlieben sich in uns. Die Eltern sind dann ganz stolz und machen ganz viele Beweisfotos für die Familie zu Hause. Grade wenn die Ziegen mit der Hand gefüttert werden.

Kühe für normale Milch?

Doch am schönsten sind die Stadtkinder. Im Gegensatz zu Kindern vom Land, sind die meisten noch nicht oft mit Tieren in Berührung gekommen und kennen uns nur aus dem Fernsehen oder aus Büchern. Und das ist nicht immer so realistisch, wie ihr bestimmt alle wisst. Stellt euch vor, da zeigen die im Fernsehen doch wirklich eine lilane Kuh. Dabei gibt es die doch gar nicht. So waren wir auch nicht über die süßen Fragen verwundert die regelmäßig kamen. Meine Lieblingsfrage ist ob aus mir und Frida Schokoladenmilch rauskommt. Das erste Mal als Papa die Frage gehört hat, von einem kleinen Mädchen, war er sehr verwundert.

Kühe für Schoko-Milch ?

Doch als er nachfragte wie sie darauf komme, hat sie es ihm mit großen Augen gleich erklärt. „Bauer Bernd. Aus weißen Kühen kommt doch weiße Milch raus. Da muss aus braunen Kühen doch braune Milch rauskommen – Schokoladenmilch.“ Das leuchtete ihm natürlich ein und er erklärte ihr, dass wir keine Milchkühe sind, sondern eher fürs Fleisch gehalten werden. Seit dem hört Papa das öfter und manchmal, wenn er so kleine Schlaumeier kommen, erklärt er ihnen immer, mit einem großen Lächeln auf den Lippen, das Frida und ich Schokoladenmilch geben. Manche glauben es, manche nicht. Aber am Ende wirdauf jeden Fall immer klar gestellt, wie es wirklich ist.

  Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Steußloff

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.