Neue gefiederte Freunde

Der 'Staubwedel' mit seinen Küken

Als nächstes haben sich die gefiederten Freunde in Artenvielfalt vermehrt. Zu den normalen Hühnern, die nur zum Eier legen da sind, kommen nun noch Seidenhühner und Perlhühner dazu. Seidenhühner haben so niedliche Puschel auf dem Kopf und sehen sehr flauschig aus. Eigentlich wie ein Staubwedel.

Perlhühner auf dem Hof

Perlhühner sind etwas größer als die normalen Hühner und die haben auf ihrem ganzen Rücken- und Bauchgefieder kleine schwarz/weiße Karos. Der Hals ist sehr schmal und der Kopf sieht eher aus wie der von einem Truthahn als der eines Huhns. Und komische Geräusche machen die, wenn man genau hinhört klingt es wie ‚Klock Acht‘, aber dadurch sind sie immer schnell zu finden und können sich nicht so gut verstecken.

Wachteln

 

 

Auch Wachteln und Tauben gehören nun mit zu den Tieren auf dem Hof. Habt ihr schon mal Wachteleier gesehen? Die sehen vielleicht niedlich aus. Sie sind vielleicht die Hälfte von einem normalen Ei, wenn nicht noch kleiner.

Wellensittiche in ihrer Voliere

Etwas lustiger ist die Geschichte wie Papa zu den Wellensittich und Kanarienvögel gekommen ist. Mittlerweile ist ja schon bekannt das wir auf der Ranch auch mal Tiere aufnehmen. Eines Tages hat Papa einen Anruf bekommen ob er auch ein, zwei Wellensittiche und Kanarienvögel möchte. Dazu sagte er natürlich nicht 'Nein'. Bei dem Anrufer angekommen waren es nicht ein, zwei sondern insgesamt 40 Vögel in verschiedenen Farben und Größen. Also ging es schnell nach Hause und Papa hat spontan noch zwei Vogelvolieren gebaut.

  Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Steußloff

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.