Die schweren Geschütze kommen

Jetzt wo auch die Schweine draußen leben konnten, konnten die richtigen Aufräumarbeiten beginnen. Papa hat seinen Kumpel Gerd angerufen und ihn um Hilfe gefragt, denn in der Erde liegen ein paar Betonstücke, die er weder mit seinem Jeep, noch mit seinem neu erworbenen Traktor raus bekommt. Gerd war 30 Minuten später mit seinem Bagger zur Stelle. Gut, das er gleich den ganz großen mitgebracht hat, denn die Betonstücke waren 2 Meter hoch und durch „Füße“ in der Erde verankert, aber für Gerd und seinen Bagger war das kein Problem. Als alle aus dem Boden geborgen wurden, hatten wir auf ein Mal ein riesen Loch mitten auf unserem schönen Hof. Aber Papa hatte gleich eine gute Idee, er hat die Betonstücke ordentlich drum herum aufstellen lassen und will das Loch nun als Mist- und Komposthaufen nutzen.

So wusste auch gleich jeder wo die alten Äste und Sträucher hin geräumt werden sollen, denn Mama und Papa hatte vor allem am Wochenende immer viele liebe Helfer da, aber was noch viel wichtiger ist, sie haben alle was Leckeres für mich mitgehabt. Brot, Äpfel, alles was das Kuh-Herz begehrt. Denn gleich nach meiner Flasche, die ich noch immer über alles liebe, ist Brot mein Leibgericht.

  Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Steußloff

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.