Freunde mit Federn

Schon fleißig am Eier legen

 

Was wäre eine Ranch ohne Federtiere? Nichts. Deswegen durfte Papa endlich wieder Hühner halte, denn nicht nur das sie den Hof von Ungeziefer befreien, sondern sie legen auch Eier. Viele Eier und die kann Papa dann verkaufen und davon kann er dann leckeres Brot für mich und meien Herde holen.

Harry beim Baden

 

Beim Aufräumen hat Papa auch den Teich, der zu unserem Land gehört, ordentlich gemacht. Damit wir uns darin mal abkühlen können, aber hauptsächlich damit er sich Enten und Gänse holen konnte.

Martin, Lisel und ihre Gössel

Und so kam es das wir im April Ganter Martin und Gans Liesel auf der Ranch begrüßen durften. Da sie durch den Umzug noch etwas aufgeregt waren, und deswegen trotz größter Bemühung von Lisel, einfach kein Gössel aus dem Ei schlüpfen wollten, hat Papa noch ein paar Gössel bekommen und Martin und Liesel zur Aufzucht gegeben. Nun sind sie eine richtige kleine Familie.

Unsere Wildentenküken mit ihrer neuen Mama

Während Mama hinten im Wäldchen aufgeräumt hat, ist ihr ein Nest mit Eiern aufgefallen. Als sie es begutachtete ist ihr aufgefallen, dass sie noch ganz warm waren und piepten. Sie packte sie schnell in ihren Pullover und brachte sie zu Papa. Zum Glück gluckte grade eine Henne und so haben Mama und Papa die Eier einfach unter den Bauch gemogelt. Drei Tage später kamen die ersten Entenküken. Liebevoll hat die Henne sie gleich als ihre eigenen angenommen und so gab es plötzlich auch Wildenten auf unserem Hof.

  Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Steußloff

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.